Ledertramp

Blog über modernes Nomadenleben, Natur, Freiheit und Lebenskunst

PCT Thruhike 2015: Wie kommt man nur auf so etwas?

PACIFIC CREST TRAIL: DRAUSSEN LEBEN UND WANDERN

Vor einigen Jahren, als ich zwar schon ein Globetrotter, aber noch kein Trekker war, sah ich im TV eine Dokumentation über den Appalachian Trail. Vielleicht kennt der ein oder andere diesen Film. Dort werden ein paar Menschen auf ihrer epischen Wanderung von Georgia nach Maine begleitet. Da sind ganz unterschiedliche Typen dabei, ein Priester, Studenten, Sozialarbeiter…alle haben eins gemeinsam: Die Liebe zur Natur, die Lust nach Abenteuer.

Diese Menschen machten sich auf den Weg über 2000 Meilen die amerikanische Ostküste hochzuwandern. Für mich war klar, das will ich irgendwann auch mal machen! Mich faszinierte der Gedanke, so lange draußen zu leben, so weit zu wandern.

Ich habe mein Leben lang schon viel in der freien Natur unternommen. Von klein auf war ich mit meinen Eltern campen, wir waren oft am Meer oder in den Bergen, ich bin gewandert, geklettert, gesurft und Kajak gefahren. Aber mit dem Trekken hatte ich noch nicht begonnen. Das änderte sich, als ich vom Appalachian Trail erfuhr. Ich fing an mit dem, was mich mittlerweile beinahe jeden Tag beschäftigt. Seitdem habe ich viele Trekkingtouren in Skandinavien und Deutschland unternommen.

 

PACIFIC CREST TRAIL: DIE BERÜCHTIGTE TRIPLE CROWN OF HIKING

Jahrelang hatte ich das Ziel, nach meinem Studium den Appalachian Trail zu wandern. Mit der Zeit sammelte ich eine Unmenge an Informationen zu diesem Weg, plante Ausrüstung und Etappen. Wenn man Informationen über den Appalachian Trail sammelt, kommt man sehr schnell mit dem Begriff „Triple Crown“ in Berührung. Die Triple Crown of Hiking ist vielleicht die größte Trophäe in der Trekkerszene, die man erreichen kann.

Um sich diese Auszeichnung zu sichern muss man die drei „Großen Trails“ der Vereinigten Staaten wandern, und zwar von Anfang bis Ende. Neben dem Appalachian Trail an der Ostküste, gibt es da noch den Continental Divide Trail in der Mitte und den Pacific Crest Trail an der Westküste der USA. Schon als ich das erste mal davon las wusste ich, dass meine Füße alle diese Wege gehen wollen. Mein Plan war also die Wege in der Reihenfolge Ost, West, Mitte zu wandern. 2015 sollte der erste Teil mit dem Appalachian Trail abgehakt werden.

 

PACIFIC CREST TRAIL: PLANÄNDERUNG

Bei der Recherche zu den anderen Trails fiel mir immer wieder die landschaftliche Vielfalt des Pacific Crest Trails auf. Auch meiner Freundin, die mitten in meiner Planung in mein Leben trat, gefiel der PCT von Anfang an. Und wie das Schicksal so spielt, jahrelange Planung wird über den Haufen geworfen und wir entscheiden uns im Jahr 2015 zuerst den Pacific Crest Trail zu wandern.

Jetzt sitze ich hier und kann es nicht fassen, dass es bald schon so weit ist. Jahrelanges Träumen ist kurz davor Wirklichkeit zu werden. Ende April wird es für uns auf dem Pacific Crest Trail losgehen. Es wird eine Wanderung der Extraklasse, wir werden durch die heißeste Wüste der USA, über den höchsten Berg der Lower 48, durch Schnee und Wälder wandern und hoffentlich ein halbes Jahr später in Kanada ankommen.

Ich lade dich ein uns auf dieser Reise zu begleiten! Immer wenn wir für kurze Zeit die Zivilisation aufsuchen, werde ich den Blog updaten und dir davon berichten, was wir auf dem PCT erlebt haben.

 

Um immer up to date zu bleiben und keinen Eintrag zu verpassen, like meine Seite auf Facebook!

 

« »

© 2018 Ledertramp. Theme von Anders Norén.